Scribble Art Bodypainting

Scribble Art Bodypainting

Oster Session 2019

Zu Ostern dieses Jahr trafen sich wieder ein paar Künstler um Peter Richter und Senjo Color im Senjo Loft, um entspannt Bodypainting zu machen. Und wie schon zur Oster Session 2017 nutzte ich die Gelegenheit, etwas Neues für mich auszuprobieren. Die Idee kam mir durch meine Scribble Art, die ich in den letzten Monaten wieder neu für mich entdeckt habe. Das wollte ich gerne auch mal in einem Bodypainting umsetzen. Unten ist das Ergebnis.

Model: Susanne Bantel  |  Fotos: Janny Cierpka

 

Pop Art Facepainting

Pop Art

Pop Art Facepainting ist auch eine schöne Kunstform. Dabei darf es bunt und auffällig sein. Hier war ich mit LaMetta in Frankfurt am Main zur Einführung des neuen Samsung Handys. Das Event lief unter dem Motto Street Art.

Living Art Bodypainting

Living Art

Living Art nenne ich die Form des Bodypaintings, bei dem ich die Menschen aussehen lasse, als wären Sie eine Figur in einem Gemälde. Dabei geht es nicht um vorhandene Figuren aus realen Gemälden.  Es geht eher um eigenständige Kunstfiguren, die individuell durch die bemalten Personen verkörpert werden. Diese Personen können Models sein und auch Privatpersonen, die einmal eine Kunstfigur darstellen möchten, um sich damit in Ihrer Fotogalerie zu verewigen.

Hier wurde aus Nadine ein lebendes Gemälde, aus Alex wurden Piraten, ein Sonnenblumen-Look und ein expressives Portrait, ebenso wie Phil.

Illusions Bodypainting

Oster – Session mit Bodypainting

Ein paar Künstlerkollegen und ich trafen sich zu Ostern und malten Motive, die sie schon immer mal machen wollten. Ich entschied mich für drei Motive der besonderen Art …

1. Tag – Living Art mit Nadine

2. Tag – Pinselstillleben
Ähnlich wie beim Camouflage-Bodypainting ist das Pinselstillleben eine optische Täuschung.
Das Ergebnis: links ohne Seitenlicht – der Körper verschwindet | rechts mit Seitenlicht – der Körper bleibt sichtbar.

3.Tag – Büste auf Säule
Auch dieses Bild ist eine optische Täuschung wie das Pinselstillleben. Das kann man auf dem rechten Foto sehr deutlich erkennen.